LUV & LEE

LUV & LEE

Konzeptionelles Wohnen am Wasser

Am neuen Hafen in Offenbach entstehen 27 außergewöhnliche Eigentumswohnungen.
Wie im eigenen Haus: Wohnen auf mehreren lichtdurchfluteten Ebenen.
Die hochwertig ausgestatteten Split-Level- und Solitärwohnungen vereinen die Architektur der Bauhausmoderne mit ausdrucksvollem Wohndesign. Zuhause am Hafenplatz.

LUV & LEE am Hafenplatz

LUV & LEE am Hafenplatz

 

>> Weiter zur Webseite für Kaufinteressenten . . .

 

25h Hotel Bikini Berlin

25hours hotel bikini berlin

 

open for monkey business.

Das 25hours Hotel Bikini Berlin ist vielfältig wie die Großstadt und wild wie der Dschungel. Im denkmalgeschützten Bikini Haus, an der Nahtstelle zwischen dem Berliner Zoo und dem Breitscheidplatz, hat das Team um Designer Werner Aisslinger eine Hotelwelt geschaffen, die mit den Gegensätzen von Natur und Kultur spielt. Anziehungspunkt, nicht nur für Hotelgäste, sind Restaurant und Bar im Dachgeschoss mit umlaufender Terrasse und dem besten Blick über die Hauptstadt und in den Zoo.

>> Übersicht 25hours Hotels . . .

>> Ardi Goldman 25Hours Hotelier . . .

The Listener Concept Store Eröffnung im MA*

The Listener Concept Store MA* Frankfurt

 »The Listener«: zwei Ohren, ein Mund, mehrere Realitäten.

>> Weiter . . .

MA* 12 Etagen voller Glück, Lifestyle und Energie

MA*

MA* Loftraum-Konzeptbüro

MA*

Japanisch für: RAUM / Zwischenraum / Platz // Zeitraum / Zwischenzeit / Zeit / Freie Zeit / Zeit für Etwas // Abstand zwischen zwei Pfosten eines Hauses // Größe einer Tatami-Matte // Raum Zimmer / Def. Einheit für Zimmergröße // Pause (in der Japan. Musik) / Übertrag. Rhythmus // (THeater) Sprechpause // Gute Gelegenheit // Verfassung, Zustand // Ankerplatz.

>> WEiter . . .

U.F.O. an der Eastside!

U.F.O. – seine physische Präsenz markiert einen klaren Ort im visuellen Chaos des Industriegebietes im Osten an der Eastside der Stadt Frankfurt am Main.

Das Loftgebäude U.F.O. vereint Ausstellungs- und Büroflächen mit Eventbereichen und Gastronomie im Erdgeschoss.

Es bietet multiple Nutzungsmöglichkeiten und eignet sich besonders für offene Raumstrukturen.
Großzügigkeit ist charakteristisch für das U.F.O.: Die Etagen bestehen im Grunde aus kleinen Hallen.

Durch das Konstruktionsraster ist eine hohe Flexibilität in der Aufteilung und im Ausbau der Mieteinheiten gewährleistet. Ein umfassendes System von Schächten ermöglicht die Installation individueller, technischer Infrastruktur.

Die Besonderheit des U.F.O. besteht in der Einzigartigkeit des Konzepts – in der Verschmelzung von Bereichen der Arbeit und Freizeit.

DIe Sichtbetonfassade des U.F.O. ist in Leichtbetonbauweise ausgeführt; die Verglasung mit einer einheitlichen Fenstergröße von 5,45 Meter x 2,60 Meter wurde in Anlehnung an industrielle Vorbilder entworfen; die Fensterrahmen sind aus Stahl.

Im Rauminneren finden sich verzinkte Stahlteile, die Wandflächen bestehen aus Sichtbeton.

Das U.F.O. erhielt im Jahr 2005 vom Land Hessen sowie der Architekten- und
Stadtplanerkammer die Auszeichnung für vorbildliche Bauten.

U.F.O. Loftraum Konzeptbüro

>> Weiter . . .

JADE

Jade

In den 20er Jahren als Produktions- und Lagergebäude errichtet, wurde die JADE-Fabrik im Jahr 2000 kernsaniert und zu einem lichtdurchfluteten Bürogebäude umgebaut, das technisch höchsten Ansprüchen genügt. So verfügt der rote Klinkergebau jetzt über ein umweltgerechtes und energieeffizientes energetisches Kühl/Heizsystem, Doppelböden für zeitgemäße Datenverkabelung und einen elektronisch gesteuerten Sonnenschutz. Der Charme klassischer Industriearchitektur mit Backstein und hohen Räumen in Kombination mit viel Glas und moderner, zeitgemäßer Technik ist wegweisend und schafft hier ein einzigartiges Umfeld für Innovationen und Kreativität.

Das JADEhaus erhielt im Jahr 2005 vom Land Hessen sowie der Architekten- und
Stadtplanerkammer die Auszeichnung für vorbildliche Bauten.

>> JA-JA JADE Weiter . . .

JADE

 

 

 

UNION Areal

Union-Areal Rooftop-Bar „Sansibar“

UNION -Areal Foto: Ernst Stratmann

Unsere kleine Stadt – eine vom Start weg erfolgreiche Wiederbelebung

„Mir geht es um Lebensräume. Architektur und Städtebau lassen sich nicht trennen!
Dass wir Architekten schöne Häuse bauen können, ist doch selbstverständlich.
Aber zu einer Stadt braucht es mehr!“
Micheal A. Landes, Archtitekt Union Areal

Das UNION Areal wurde im Rahmen des Immobilienawards 1998 für die Auswahl der besten
acht nominiert und als herausragende Immobilie des Jahres 1997 gewürdigt.

>> Weiter . . .